DE ♦ EN

Passwort vergessen?

Kontakt,
Impressum

Neuer Kunde? Neu anmelden

Unterstützte Länder

Zeigen Sie mit der Maus auf ein Land, um die Landkarte zoombar (mit dem Mausrad) und verschiebbar zu machen .

Legende:

Orange: durch unseren Webservice unterstützt.
Dunkelblau: SEPA-Land, das noch nicht komplett durch unseren Webservice unterstützt wird.
Mittelblau: IBAN-Land (nicht SEPA), noch nicht komplett durch uns unterstützt.
Hellblau: Teilweise Verwendung der IBAN, noch nicht durch uns unterstützt.

Land Inlands-Kontonummern-Validierung? Bankleitzahl-Validierung? BICs verfügbar?
Albanien nein ja ja¹
Belgien ja ja ja¹
Bosnien und Herzegowina ja ja ja¹
Bulgarien nein ja ja¹
Dänemark nein ja ja¹
Deutschland ja ja ja¹
Estland ja ja ja¹
Finnland ja ja ja¹
Frankreich ja ja ja¹
Georgien nein ja ja¹
Großbritannien ja ja ja¹
Irland ja ja ja³
Israel nein ja ja¹
Italien ja ja ja³
Jordanien nein ja ja¹
Kasachstan nein ja ja¹
Kosovo ja ja ja¹
Kroatien ja ja ja¹
Lettland nein ja ja¹
Liechtenstein ja ja ja¹
Litauen nein ja ja¹
Luxemburg nein ja ja¹
Malta nein ja ja¹
Moldawien nein ja ja¹
Monaco ja ja ja¹
Niederlande ja nein ja
Norwegen ja ja ja¹
Österreich ja ja ja¹
Polen nein ja ja²
Portugal ja ja ja³
Rumänien nein ja ja¹
San Marino ja ja ja³
Schweden ja ja ja¹
Schweiz ja ja ja¹
Serbien ja ja ja¹
Slowakei ja ja ja¹
Slowenien ja ja ja¹
Spanien ja ja ja¹
Tschechien ja ja ja¹
Türkei nein ja ja¹
Ungarn ja ja ja¹
Vereinigte Arabische Emirate nein ja ja¹
Weißrussland nein ja ja¹

¹ These BICs are regularly copied from an official directory (usually from the national bank). If a BIC is defined for some bank code, we will return this one unique BIC.

² These BICs are also regularly copied from an official directory. However, there are bank codes for which more than one BIC is defined. In such a case, we return all possible BIC candidates, so you might have to figure out which one is the correct one.

³ These BICs are regularly updated by combining two official directories, one with BICs and bank names, and another one with bank names and bank codes. We join these directories based on the bank names. Some occasional errors might occur as a result due to naming inconsistencies. Also, the BICs are not always unique, and you might need to determine which one out of several candidates is correct.

Whenever we return several BIC candidates, we always first return short ones (with 8 instead of 11 significant digits). Usually these shorter BICs are good candidates.

Daten-Abonnement

Wir sammeln für den IBAN-Rechner öffentlich verfügbare BIC- und Bankleitzahlen-Daten und kombinieren sie in einer großen, internationalen, täglich auf Aktualisierungsbedarf geprüften Datenbank.

Wenn Sie an einem Daten-Abonnement mit täglicher Downloadmöglichkeit der Gesamt-Datei interessiert sind, kontaktieren Sie uns bitte. Preise finden Sie hier (unter "Daten").

Datenformat, Struktur der Datensätze

Aus technischen Gründen ist Schweden nicht in der Datei enthalten.
Für die Niederlande stellen wir als optionales Zusatzpaket eine Tabelle zur Verfügung, deren Format weiter unten erklärt wird.
Für alle anderen Länder, die in der obigen Tabelle mit einem "Ja" in der BIC-Spalte aufgelistet sind, stellen wir eine CSV-Datei zur Verfügung (oder auch auf Wunsch eine Datei mit festen Feldbreiten), die die folgenden Felder hat:
Datensatz-ID, Ländercode, Bankcode, Zweigstellenkategorie, Name der Bank, Stadt, Straße, BIC, Änderungsmarkierung, weitere BIC-Kandidaten.
- Datensatz-ID: eine Zahl, die wir dem Datensatz zugewiesen haben. Wir bemühen uns, diese Nummer für jeden Datensatz stabil zu halten. Wo das nicht gelingt, erzeugen wir statt eines Veränderungs-Ereignisses ein Lösch-Ereignis und ein Neuanlegen (in der Änderungsmarkierungs-Spalte angegeben).
- Länder-Code: 2-stelliger ISO-Code
- Zweigstellenkategorie: ein Leerzeichen, falls die Kategorie nicht bekannt ist, sonst 1=Zentrale, 2=eine Ebene darunter, 3=eine weitere Ebene darunter (3 kommt derzeit nur für CH/LI vor)
- Änderungsmarkierung: A=seit Ihrem letzten Export hinzugefügt, D=gelöscht, M=modifiziert, U=unverändert
- weitere BIC-Kandidaten: für Länder, bei denen wir nicht für jede Bankleitzahl einen eindeutigen BIC-Code angeben können, listen wir hier weitere Möglichkeiten auf. Das BIC-Feld enthält den wahrscheinlichsten BIC-Code. Dieser wird im Feld mit weiteren Kandidaten nicht wiederholt.

Die optionale zusätzliche Datei für die Niederlande hat folgende Spalten:
- Anfang des Präfix-Bereichs
- Ende des Präfix-Bereichs
- BIC
- Prozentsatz
Die Präfixbereiche können überlappen (falls der Prozentsatz unter 100 liegt). Um den wahrscheinlichsten BIC-Code für ein niederländisches Konto zu bestimmen, füllen Sie die Kontonummer zunächst mit führenden Nullen auf 10 Stellen auf und schneiden Sie dann die ersten 6 Stellen ab. Wenn die ersten beiden Stellen "00" lauten, handelt es sich um ein Konto der ehemaligen Postbank, jetzt ING. Der BIC-Code ist dann INGBNL2A. Wenn die ersten beiden Zeichen nicht "00" lauten, bestimmen Sie alle Datensätze, für die die ersten 6 Stellen innerhalb des Präfix-Bereichs liegt. Der BIC-Code (oder, wenn Sie Pech haben, mehrere denkbare BICs) kann dann der BIC-Spalte dieser Datensätze entnommen werden, zusammen mit den Prozentsätzen, mit denen man die Wahrscheinlichkeit des Zutreffens abschätzen kann.

Aktualisierungen

Wir aktualisieren die Datenbank, sobald wir in den Quell-Verzeichnissen, aus denen sie zusammengestellt ist, eine Änderung bemerken. Für manche Länder haben wir fast keine Verzögerung (wenn wir schon im Voraus von der Änderung wissen), für manche Länder entsteht eine Verzögerung von 1-2 Tagen, und für manche Länder prüfen wir nur monatlich auf Veränderungen, so dass eine Verzögerung von einigen wenigen Wochen entstehen kann.
Die Datenbank kann sich also jeden Tag ändern, weil wir für manche Länder jeden Tag eine Prüfung auf Veränderungen vornehmen.
Als Abonnent können Sie ihr eigenes bevorzugtes Aktualisierungsintervall für die exportierte Tabelle wählen.

Kurzfassung der Lizenz

Wir geben unseren Abonnenten das Recht, die Daten innerhalb der eigenen Organisation von beliebig vielen Benutzern zugleich nutzen zu lassen. Wir geben ihnen aber nicht das Recht, signifikante Portionen der Daten an Dritte weiterzugeben. Das Anreichern von Daten von Dritten dagegen ist möglich (beispielsweise das Hinzufügen eines BIC-Codes zu einem Datensatz, der ein Konto beschreibt).